- Veranstaltungen -
Spielen Lernen Verstehen
Veranstaltungsdatum
ab 9.Oktober 2019

Veranstaltungszeit
Sonntag 10:00 - 12:00 Uhr

Veranstaltungsort
1040 Wien, Klagbaumgasse 4

Beschreibung

Hundert Jahren Spielzeug, ist die diesjährige Sonderausstellung gewidmet.
Ein breit gefächertes Spektrum an Spielzeug, (von ca. 1870 bis in etwa
1970) welches man heute, nur noch bei Sammlern, Versteigerungen oder im
Antiquitätenhandel findet, ist zu sehen. Die Namen der Spielzeugproduzenten
sind fast alle längt vergessene und oft nur noch Insidern bekannt.
Dampfmaschinen, Eisenbahnen, Metall, Holz und Steinbaukästen, ,Autos,
Schiffe, Kanonen, Flugzeuge, Roboter, Kräne, Panzer, U –Boote,
Massesoldaten, Bahnhofsfiguren, Zinnfiguren, Brettspiele, Puppen und eine
umfangreiche Sammlung der Firma Steiff ist in 22 Vitrinen ausgestellt.
Eisenbahnen sind als Dioramen, wie sie in etwa vor hundert Jahren in den
Kinderzimmern wohlhabender Familien, aufgebaut waren, dargestellt. Das
Ausstellungsthema Spielen – Lernen - Verstehen, wird auch anhand der
verschiedenen Baukastensysteme gezeigt. Ob Metall, Holz oder Autobaukästen,
alles konnte zerlegt und wieder zusammengebaut werden und dies beliebig oft.

Bei den Konstruktionsbaukästen kannte die kindliche Fantasie und Neugierde
keine Grenzen. Der Nachbau, der in den Anleitungsbüchern vorgegebenen
Beispielen, ist aufbauend gestaltet, das fördert und schult handwerkliches
Geschick und Ausdauer. Je komplexer die Modelle, umso mehr wurde das
Verständnis für technische und mechanische Abläufe geschult. Nicht umsonst
warb der Stabil Baukasten mit dem Slogan „ Mit Stabil zum Ingenieur“
In den Vitrinen, finden sich aber auch Alltagsdinge, die Viele von uns,
durch die Kindheit begleitet haben. Wie die geliebten Kaffee - und
Margarinebeigaben, die heute bereits gesucht und gesammelt werden.
Die Vielfalt der Ausstellung führt durch hundert Jahre Kinderspielzeug, so
Manches, wird dem Einen oder Anderen beim Betrachten, bekannt vorkommen, da
er oder sie damit gespielt hat, es aber leider im Laufe der Zeit
abhandengekommen ist. So vieles hätte man gerne selbst besessen, leider
blieb es oft nur ein Wunschtraum, da zu teuer oder andere Dinge im Leben
wichtiger waren.
Wir hoffen, dass Ihnen die Ausstellung gefällt, sie sich beim Betrachten des
einen oder anderen Spielzeuges, an ihre Kindheit erinnern und sich für einen
kurzen Moment in diese Zeit zurückversetzen können. Beim Spielen war man
glücklich und das sind die schönen Erinnerungen die wir haben.



zurück zur Übersicht